Gesundheit

Mehr als nur Zahnreinigung

Worauf Sie bei der Prophylaxe achten sollen

Eine der wohl wirksamsten Vorbeugungsmaßnahmen für die Zähne und das Zahnfleisch wird nur in zahnärztlichen Praxen durchgeführt: die professionelle Zahnreinigung.

Wir alle haben es von Kind auf gelernt: tägliche Zahnreinigung ist Pflicht. Doch nicht nur die Zahnärzte weisen immer wieder darauf hin: Mit der normalen Zahnbürste allein kommen selbst noch so fleißige Putz-Fans nicht weit – in des Wortes wahrer Bedeutung. Denn viele Regionen im Mundraum werden so nicht erreicht.

Hierfür gibt es praktische Hilfsmittel. Neben der klassischen Zahnseide bieten sich hier vor allem „Interdentalbürsten“ an. Gemeint sind damit Spezialwerkzeuge mit besonders feinen und biegsamen Bürstchen, die unzugängliche Zahnzwischenräume sauber halten.Es gibt sie in verschiedenen Größen bzw. Durchmessern – einfach ausprobieren oder euren Zahnarzt fragen!

Bei sehr engen Zahnzwischenräumen können spezielle Mundspülungen helfen. Die sorgen zugleich für frischen Atem.Einen aktuellen ausführlichen Test gibt es unter: www.test.de/Mundspuelungen

Zahnpflege- Kaugummis kein Ersatz für regelmäßige Zahnreinigung

Zahnpflege-Kaugummis können durchaus als Zahnbürsten für unterwegs bezeichnet werden. Sie ersetzen zwar keinesfalls das Zähneputzen oder die häusliche Mundhygiene. Aber ihre Verwendung nach dem Verzehr beispielsweise von süßen oder säurehaltigen Getränken und Speisen kann durchaus sinnvoll sein. Die speziellen Kaugummis fördern die Remineralisation des Zahnschmelzes und regen die Speichelbildung an, was sich positiv auf die Reinigung der Mundhöhle auswirkt.

Besonders wirkungsvoll: professionelle Zahnreinigung oder Prophylaxe

Eine der wohl wirksamsten Vorbeugungsmaßnahmen für die Zähne und das Zahnfleisch wird nur in zahnärztlichen Praxen durchgeführt: die professionelle Zahnreinigung. Nach einer gründlichen Untersuchung des Gebisses werden die Zahnoberflächen, die Zahnzwischenräume und die Zahnfleischtaschen mit speziellen Geräten von Belägen befreit und behandelt. Mehr Informationen zur professionellen Zahnreinigung erhalten sie bei ihrem Zahnarzt. Ihre Zahnarztpraxis informiert sie auch über weitere Behandlungen für schöne, weiße und saubere Zähne.

Die Behandlung wird allerdings in aller Regel nicht von den Gesetzlichen Krankenkassen übernommen, sondern muss aus eigener Tasche bezahlt werden. Aber: Immer mehr Krankenkassen erkennen den Wert nachhaltiger Vorsorge und Maßnahmen zur zahnmedizinischen Prophylaxe – und geben eventuell einen Kostenzuschuss. Versicherte sollten sich über die Kostenübernahme einer Prophylaxe bei ihrer Krankenkasse erkundigen.

Zahngesunde Ernährung

Neben der täglichen Pflege ist auch eine gesunde Ernährung eine wesentliche Voraussetzung für langanhaltend schöne und gesunde Zähne. Bereits mehrfach verarbeitete Lebensmittel verlangen dem Kauapparat nur wenig ab. Wer dagegen gründlich kaut, stärkt Kieferknochen und Zahnfleisch. So haben die Zähne optimalen Halt und Sie beugen Kieferfehlstellungen vor. Deshalb gilt: möglichst oft zu Vollkornbrot greifen, viel frisches Obst und Salate auf die Speisekarte, geeignete Gemüse öfter mal als Rohkost verzehren.

Lebensmittel mit raffiniertem Zucker erhöhen das Risiko für Karies und gefährden die Zahngesundheit. Besonders schädlich wirken sich zuckerhaltige Softdrinks aus, weil die Flüssigkeit die Zähne längere Zeit umspült. Umso wichtiger ist es, nach jeder Mahlzeit die Zähne zu putzen. Wichtig: 20 Minuten Wartezeit nach dem Essen verstreichen lassen, sonst wird der empfindliche Zahnschmelz angegriffen.

Ähnliche Artikel

Fitness

Mit dem Rad zur Arbeit

Mit dem Rad zur Uni und zur Arbeit - AOK und ADFC rufen in d...
Gesundheit

Wenig Druck, viel Wirkung

Mit gekonnten Handgriffen kann der Physiotherapeut bei der m...
Gesund, schön & fit - Tage Mayen

Podiumsdiskussion auch online

Am Samstag, 2. September, 10.30 Uhr, steht eine ganz besonde...
Ernährung

Individuelle Therapie

Im dritten Teil der Vortragsreihe „Gesund, schön & fit“ info...