Gesundheit

Probanden während des Trainings in der Functional-Area.

Gesund ins Alter step by step

Fazit zur Aktion »Mach Dich auf den Weg - Finde Deine Stärke«

»Mach Dich auf den Weg - Finde Deine Stärke« hieß die Aktion, die der WochenSpiegel nun kontinuierlich über ein halbes Jahr lang medial begleitet hat.

In dieser Zeit haben acht Probanden durchschnittlich zwei Mal in der Woche unter fachkundiger Anleitung ihre Probleme am Schopf gepackt - sei es der Bluthochdruck, das Übergewicht oder die Rückenschmerzen. Franz-Peter Schäfer, Inhaber der Sportwelt Schäfer und des Fitnessstudios Injoy in Kommern sowie Initiator der Aktion: »Jetzt heißt es für die Teilnehmer Dranbleiben, Ziele setzen und die Leistungsfähigkeit erweitern«. Die größte Herausforderung sei es, das Training als normale Gewohnheit in den Tagesablauf einzubauen und diesen als Auszeit vom Alltag und somit als »Zeit für sich« anzusehen, so Trainerin Nicole Viola.

Alle Probanden seien aber auf dem besten Weg, ihre Beschwerden dauerhaft zu lindern. Für die Probanden hieß und heißt das zudem, ihre Ernährungsgewohnheiten umzustellen. »Ich habe gelernt, mehr zu trinken und mehr Proteine und Gemüse zu mir zu nehmen, dafür weniger Zucker. Ungesunde Lebensmittel setze ich nur als Belohnung ein«, so Peter Rottmann. Auch Daniela Recher habe die Aktion zum Umdenken gebracht: »Nach nur kurzer Zeit haben sich meine Blutfettwerte deutlich verbessert«. Dieser positive Effekt habe sie sogar dazu veranlasst, ihr Fahrrad aus dem Keller zu holen und sich zusätzlich zum Training auf den Sattel zu schwingen.

»Wichtig ist auch, dass die Probanden verstanden haben, dass der Grundsatz ‚viel hilft viel‘ nicht gilt«, so Trainer Hendrik Niessen. Eine stetige Anpassung machen das Training interessant und hält es effektiv. Das hat auch Natalie Schmitz verstanden: »In jedem Alter ist es Pflicht, seine Muskeln zu pflegen«. Denn Muskelpflege, das haben sie und die anderen Teilnehmer gelernt, heißt auch Kraft und Beweglichkeit und dieses wiederum Freiheit. Selbstbestimmt das Leben auch im Alter noch frei und ohne körperliche Einschränkungen gestalten zu können.

Die Probanden sind sich jedenfalls alle einig, dass sie auch nach Abschluss des Projektes weiter Muskelpflege betreiben wollen und sind fest entschlossen, ihren inneren Schweinehund an die Hand zu nehmen und mit 80 Jahren noch einen Klimmzug zu machen.

Verknüpfte Inhalte

Gesundheit

Aktive Lebensgestaltung steht im Fokus

Sortwelt Schäfer veranstaltet in Bad Münstereifel am Freitag...

Ähnliche Artikel

Gesundheit

Probandin Natalie Schmitz: Schwindelfrei dank gezi...

"Ich hätte wirklich nicht gedacht, dass so schnell schon Ver...
Fitness

Probandin Jacqueline Rottmann: Mit mehr Motivation...

Jacqueline Rottmann aus Zülpich-Sinzenich war schon vor Begi...
Fitness

Proband Peter Rottmann: "Mein Ziel ist es, im Alte...

Obwohl Peter Rottmann (52 Jahre) aus Zülpich erst seit wenig...
Gesundheit

Schwachstelle Rücken beheben

Squash, Abfahrtsski und Gymnastik im Sportverein standen ber...