Gesundheit

Familiensache: Um Kinder zu Bewegung und Sport zu animieren, sind natürlich auch die Eltern gefragt.

Frühzeitig untersuchen lassen

Um Haltungsschäden bei Kindern frühzeitig erkennen und behandeln zu können, empfiehlt der BVOU bestimmte Vorsorgeuntersuchungen. Im Rahmen der Aktion Orthofit entwickelten die Fachärzte ein Vorsorgediagramm, in dem alle wesentlichen Untersuchungen – nach Alter des Kindes sortiert – festgehalten sind. Mehr Infos hierzu gibt es unter: www.aktion-orthofit.de/eltern. Schon in der vierten bis sechsten Lebenswoche wird der Säugling untersucht, unter anderem auf einen möglichen Beckenschiefstand. Später folgen Untersuchungen zum Schuleintritt und im Jugendalter zur Berufstauglichkeit. Wermutstropfen: Bis auf ganz wenige Ausnahmen wie die Ultraschalluntersuchung der Säuglingshüfte sind die Untersuchungen so genannte individuelle Gesundheitsleistungen, kurz IGeL. Sie müssen von den Kassenpatienten selbst bezahlt werden.


Damit die Kleinen große Sprünge machen

Viel Bewegung hilft Kindern bei der Entwicklung einer gesunden Haltung – beim Sport sind geeignete Schuhe wichtig

Rückenschmerzen im Grundschul-Alter? Das klingt zunächst vielleicht abwegig, wird aber immer öfter zum Problem, warnen Experten. Schuld daran tragen veränderte Lebensgewohnheiten.

Kinder sitzen heutzutage viel, manchmal sogar zu viel: Der Schultag ist lang, Sport fällt dabei immer öfter aus, am Nachmittag wird über den Hausaufgaben gebrütet. Und dazu kommen noch – oft schon bei Vorschulkindern – Fernsehen, Computer und Videospiele. Dieser Bewegungsmangel hat Folgen: Allzu häufig beherrschen Kinder selbst einfache Übungen wie Rückwärtslaufen oder Hüpfen auf einem Bein nicht mehr. Noch schlimmer aber sind die Auswirkungen solcher Defizite auf den gesamten Halte- und Bewegungsapparat, warnt der Berufsverband für Orthopädie und Unfallchirurgie e.V. (BVOU). Auffälligkeiten wie Knick-Senk-Füße, verkürzte Muskeln oder Koordinationsstörungen sind mittlerweile selbst im Grundschul-Alter nicht mehr die Ausnahme, sondern fast schon die Regel, zeigen aktuelle Untersuchungen. Und auch Grundschüler sagen immer öfter: "Ich habe Rücken." Zwischen 23 und 48 Prozent der Sechs- bis Zehnjährigen hatten schon einmal unter Rückenschmerzen zu leiden, so die Bundesarbeitsgemeinschaft für Haltungs- und Bewegungsförderung e.V. (BAG).

Eltern sind die großen Vorbilder

Im Prinzip hilft hiergegen eben nur eines: Bewegung. Ohne die kann der Körper nämlich nicht ausreichend Muskelkraft für eine gesunde Haltung entwickeln. Eltern als die großen Vorbilder können (und sollten) natürlich ihren Teil dazu beitragen, ihr Kind zu Sport und Bewegung zu animieren: Mit den Kleineren ist zum Beispiel Kinderturnen eine gute Möglichkeit. Mit etwas größeren Kindern machen gemeinsame Ausflüge ins Schwimmbad (oder bald wieder an den Baggersee) oder Radtouren allen Familienmitgliedern Spaß. Für die eigenständige Bewegungsfreude sind für manche Kinder auch Vereinssportarten wie Fußball, Leichtathletik oder Tennis gut geeignet – wenn der Spaß im Vordergrund steht und nicht Konkurrenz- oder Leistungsdruck. Weiteres Plus: die fachgerechte Anleitung durch den erfahrenen Trainer.

Die passende Ausrüstung für den Sport

Gleichzeitig müssen die Voraussetzungen stimmen. Wichtig sind beispielsweise Sportschuhe, die den besonderen Ansprüchen eines Kindes gerecht werden. Um seine koordinativen Fähigkeiten richtig auszubilden, muss es den Boden unter seinen Füßen spüren können. Fürs Kinderturnen etwa eignen sich deshalb besonders Turnschläppchen oder rutschsichere Turnsocken. Für den Schulsport brauchen Kinder dann Turnschuhe mit einer gewissen stoßdämpfenden Wirkung und auch einer etwas höheren Sohlensteifheit an Rück- und Mittelfuß, da sie in der Regel die Ferse stärker belasten als Erwachsene. Das Wichtigste jedoch, egal ob Indoor- oder Outdoor-Sport: Der Schuh muss gut passen.

mm/sbs


Ähnliche Artikel

Beauty

Ein rundum sehr gepflegter Auftritt

Bald beginnt die Zeit der offenen Schuhe. Spätestens dann ko...
Fitness

Der sichere Weg zu mehr Gesundheit und besserer Le...

Warum kann ein Postbote, der 6 x die Woche 5 Stunden Fahrrad...
Gesundheit

Osteoporose: Eine schleichende Gefahr

Osteoporose, auch Knochenschwund genannt, zählt zu den häufi...
Gesundheit

Lasst uns drüber reden, bis es normal ist

(DP). Die Krankheit ist weltweit eine ernst zu nehmende Hera...